Beerdigung von "Ehren"-Mord-Opfer Arzu Ö. aus Detmold in der Türkei

Die 18-jährige Jesidin Arzu Özmen wurde letzten November aus der Wohnung ihres Freundes von ihrer eigenen Familie verschleppt und am 13.01.2012 tot aufgefunden. Jetzt wurde ihr Leichnam freigegeben und die Familie beschloss, Arzu in der Türkei zu beerdigen.

Mit dem Hintergrund, dass die Familie höchstwahrscheinlich an der Ermordung beteiligt war – drei ihrer Brüder sowie eine Schwester befinden sich noch in Untersuchungshaft –, kritisiert peri e.V., dessen 1. Vorsitzende Serap Cileli ist, dass ihre Freunde in Deutschland somit keinen Ort haben, um ihrer zu Gedenken und um sie zu trauern.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung von peri e.V. . Auf unserem Youtube-Kanal können Sie ein Video der Beerdigung von Arzu Özmen in Midyat sehen.

Beratungsstellenfinder
Banner für das Jugendportal Zwangsheirat

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus