Publikationen - Deutschsprachig

Informationsbroschüre "Gewalt im Namen der Ehre". Leitfaden zum Schutz junger Menschen, die von so genannten Ehrverbrechen betroffen sind
Netzwerk gegen Gewalt, Wiesbaden 2009
Die Broschüre liefert Handlungsempfehlungen zum Umgang mit potentiellen Opfern und empfiehlt sich somit vor allem Menschen, die jungen Betroffenen innerhalb und außerhalb ihres Arbeitsbereichs beistehen möchten. Ein sehr wichtiger Teil der Broschüre ist eine Übersicht der vorhandenen themenbezogenen Anlauf- und Beratungsstellen in Hessen.
Kostenlose Bestellung per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder als PDF-Download

Zwangsverheiratung bekämpfen - Betroffene wirksam schützen. Eine Handreichung für die Kinder- und Jugendhilfe
Herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin, Dezember 2008
Die Handreichung richtet sich vor allem an die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, kann aber auch für andere mit der Thematik befassten Fachkräfte und Institutionen von Interesse sein. Sie wurde von einer Gruppe von VertreterInnen staatlicher und nicht-staatlicher Organisationen erarbeitet, die sich im Rahmen der Arbeiten zum Nationalen Integrationsplan gebildet hat.PDF-Download - Bitte hier klicken

Aktiv gegen Zwangsheirat. Empfehlungen
Herausgegeben von  der  Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Hamburg im Rahmen des Daphne-Programms der Europäischen Kommission, in deutscher und englischer Ausgabe, Hamburg, April 2009
Ein europäischer Handlungsleitfaden mit 29 Empfehlungen zur Prävention und Hilfe bei Zwangsheirat. Das Ergebnis eines zweijährigen EU-Projektes, in dem Hamburg gemeinsam mit europäischen Partnern Strategien und Maßnahmen zur Bekämpfung von Zwangsheiraten entwickelt hat, richtet sich vor allem an Entscheidungstragende aus Politik und Verwaltung.PDF-Download - Bitte hier klicken

Ayse Önal: Warum tötet ihr? Wenn Männer für die Ehre morden
Droemer Verlag, 2008, 330 Seiten, 18,95 €
Die türkische Journalistin Ayse Önall, ausgezeichnet mit dem "Courage Journalism"-Award, widmet sich in ihrem Buch nicht nur den Opfern von Ehrverbrechen, sondern spricht auch mit den Tätern, die sie im Gefängnis besucht. In einzelnen Kapiteln lässt sie die Lesenden die Einzelschicksale der Mörder und deren Opfer nachvollziehen und deckt aber auch ein grausames System auf, das im Namen der Ehre seine Töchter und Söhne opfert.

Beratungsstellenfinder
Banner für das Jugendportal Zwangsheirat

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus


anonymSchütze Dich und Deine Anonymität

Jede besuchte Website hinterlässt Spuren im Browser. Um zu vermeiden, dass Personen, die den gleichen Computer benutzen erfahren, dass Du diese Seite besucht hast, solltest Du nach dem Schliessen des Browserfensters sofort den Cache, die Cookies und den Browserverlauf löschen. Diese Anleitung zeigt Dir, wie das geht.