Filmvorführung und Podiumsdiskussion:“Ich darf nicht…” – Berliner Mädchen auf der Suche nach der eigenen Identität

Die Mädchen- und Frauenabteilung von Türkiyemspor e. V. präsentiert am 04.02.2013 um 18 Uhr in Berlin:

Filmvorführung (18 Uhr): “Verlorene Ehre – Der Irrweg der Familie Sürücü”

Der Film geht den Hintergründe des Mordes an der Deutsch- Kurdin Hatun Sürücü nach, die am 07. Februar 2005 in Berlin von ihrem Bruder erschossen wurde.
Die RBB- Reporter Matthias Deiß und Joachim Goll haben sich Jahre später auf die Spurensuche gemacht und Hatun Sürücüs Leben nachkonstruiert. Hatun wuchs mit ihren Geschwistern mitten in Kreuzberg, in einer traditionell muslimischen Familie auf. Die Reporter befragten mehrmals Hatuns Bruder Ayhan, der mittlerweile seit sechs Jahren inhaftiert ist, sie trafen den großen Bruder Mutlu in Istanbul und besuchten Verwandte der Familie Sürücü im armen Ostanatolien.

Podium (19 Uhr): “Ich darf nicht…” – Mädchen im Spannungsfeld von gesellschaftlicher Ausgrenzung, familiären Erwartungen und kulturellen Schablonen.

Identität ist eine Suche, ein Abwägen von Angeboten und ein Einschätzen von Möglichkeiten, angetrieben vom Wunsch nach Anerkennung und Akzeptanz. Warum suchen immer wieder Mädchen Zuflucht in fremdbestimmten Frauenrollen? Gemeinsam suchen wir nach Ansätzen ein positives und selbstbestimmtes Frauenbild zu schaffen, welches es Mädchen ermöglicht sich als Teil einer kulturellen, religiösen oder sonstigen Gemeinschaft zu fühlen.

Gäste:

  • Idil Baydar aka Jilet Ayse – Schauspielerin
  • Jo Goll – Autor “Verlorene Ehre – Der Irrweg der Familie Sürücü”
  • Rabeya Müller – Liberal-Islamischer Bund e.V.
  • HEROES – Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre
  • Kazim Erdogan - Aufbruch Neukölln
  • BIG – Berliner Initiative gegen Gewalt gegen Frauen
  • Deutsch Türkischer Frauenverein

Zeit: Montag, 4 Februar 2013, ab 18.00 Uhr
Ort: Südblock, Admiralstr. 1-2

Weitere Informationen zum Film und den Materialien und zur Veranstaltung.

 

Beratungsstellenfinder
Banner für das Jugendportal Zwangsheirat

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus