Leitfaden zu Gefahren im Umgang mit Kommunikationsmedien

Die evangelische Gesellschaft Stuttgart (eva) hat in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg 2013 einen „Leitfaden zu Gefahren im Umgang mit Kommunikationsmedien und daraus abgeleitete Sicherheitshinweise zum Thema Anonymität“ erarbeitet. Dieser richtet sich an professionelle Fachkräfte, die mit jungen Migrantinnen zusammenarbeiten, welche von Gewalt im Namen der Ehre und/oder Zwangsverheiratung bedroht oder betroffen sind.

Neue Kommunikationsmedien wie Smartphones und soziale Netzwerke bergen dabei viele Gefahren, die bei einer Anonymisierung der Betroffenen bedacht werden müssen. Laien sind sich derer oft nicht bewusst, weswegen eva nun eine Zusammenstellung der sich ergebenden Gefahren veröffentlicht hat. Neben einer ausführlichen Anleitung zum Umgang mit Mobilfunkgeräten geht der Leitfaden auch auf soziale Netzwerke, Mikroblogs, Chats, E-Mail-Verkehr, Online-Banking und viele weitere relevante Bereiche ein. Der Leitfaden bietet zudem Handlungsempfehlungen, um den Schutz und die Sicherheit der Betroffenen zu gewährleisten. Er kann über TERRE DES FEMMES bezogen werden – bei Interesse wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Beratungsstellenfinder
Banner für das Jugendportal Zwangsheirat

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus