Papatya (Berlin)

1. Adresse

Papatya
E-Mail (für Beratung): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
E-Mail (allgemein): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepages: verschleppung.papatya.org, www.papatya.org

Erreichbar über den Jugendnotdienstes Tel.: 030/610062

 

2. Hilfsangebote

Geeignet für: junge Migrantinnen zwischen 13 und 21 Jahren; es muss mindestens eine Duldung vorliegen - eine Aufnahme von Mädchen mit Touristenvisum ist in der Regel nicht möglich.
Bei: drohender Gewalt im Namen der Ehre, drohender Zwangsheirat, dem Bedürfnis, aus
der Familie zu fliehen und eine geheime Adresse zu bekommen. Beratung und Hilfen bei drohender Verschleppung bzw. Zurücklassung außerhalb Deutschlands.
Angebote: kurzfristige stationäre Aufnahme in der Kriseneinrichtung, geheime Adresse, Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch ein interkulturelles, professionelles Team, das auf 20-jährige Erfahrung und Spezialisierung zum Thema Gewalt im Namen der Ehre/Zwangsheirat zurückgreifen kann, Internetberatung.
Sprachen: Türkisch, Kurdisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch.
Modalitäten/ Aufnahme in die Einrichtung: Bei Minderjährigen, die nicht aus Berlin kommen, sollte die Zustimmung des Jugendamtes/Inobhutnahme vorliegen. Eine Kostenübernahme des Jugendamtes muss für die Aufnahme nicht vorliegen, allerdings für alle Anschlussmaßnahmen.
Voraussetzung für eine Aufnahme ist ein Telefonat mit der Betroffenen, in dem deren Gefährdung sowie ihre Zustimmung zu den aufgrund der Anonymität strengen Regeln abgeklärt werden. Als Ausschlusskriterien gelten unter anderen Prostitution und Substanzmissbrauch. Die Dauer des Aufenthalts beschränkt sich in der Regel auf zwei bis drei Monate.

 

3. Telefonische Sprechzeiten

Kontakt nur über die Tel.-Nummer des Jugendnotdienstes (Tel.: 030/610062). Dieser ist täglich rund um die Uhr erreichbar. Papatya ist unter derselben Nummer von 9.00-22.00 Uhr erreichbar.

Beratungsstellenfinder
Banner der Blogger
Portal für Fachkräfte

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus


anonymSchütze Dich und Deine Anonymität

Jede besuchte Website hinterlässt Spuren im Browser. Um zu vermeiden, dass Personen, die den gleichen Computer benutzen erfahren, dass Du diese Seite besucht hast, solltest Du nach dem Schliessen des Browserfensters sofort den Cache, die Cookies und den Browserverlauf löschen. Diese Anleitung zeigt Dir, wie das geht.